Quizapp mit Primetime TV-Show fordert Quizduell heraus

Von Deutschland nach Griechenland und zurück: Das Startup Quizdom wurde 2014 in Frankfurt am Main gegründet und brachte seine gleichnamige App zuerst in Griechenland heraus. Dort avancierte die App mit knapp 2 Mio. Spielern und 500 Mio. Partien zum meistgespielten Spiel der vergangenen Jahre. Seit gestern ist die Quizapp auch in den deutschen Appstores erhältlich.

Partie mit 16 Wissensfragen

BilschirmfotoBei Quizdom spielen zwei Gegner eine Partie mit 16 Wissensfragen gegeneinander. Ein besonderes Merkmal sind dabei die Nutzerprofile. Dort können die Stärken und Schwächen der Gegner studiert werden, um diese anschließend im Spiel auszunutzen. Für die deutsche Version wurden die Quizfragen komplett neu geschrieben, berichtet Geschäftsführer von Quizdom, Dr. Triantafyllos Xylouris: „Neben dem Chat und den Nutzerprofilen, glauben wir, dass der sorgfältige Mix an aktuellen Fragen das deutsche Publikum überzeugen wird. Viele Spiele aus dem Ausland passen nicht wirklich zu unserem Alltag. Bei Quizdom haben wir für Deutschland passende, komplett neue Quizfragen entwickelt“. Er selbst bezeichnet sich als Wissensjunkie mit einer Vorliebe für Mathematik. Aktuell hält er einen Weltrekord im Bereich der Primzahltheorie, versichert aber, dass „keine höhere Mathematik in den Fragen vorkommen wird“.

Alternative zu Quizduell

05_2from15categories_ss7-val-b-scheduledQuizdom positioniert sich damit als Alternative zu Quizduell, welches in Deutschland eine eigene TV-Show etablierte. In Griechenland hatte Quizdom vergleichbaren Erfolg. ‚Quizdom The Show‘ läuft zwei Mal die Woche zur Primetime, samstags und sonntags um 20:00 Uhr. In der ersten Saison erzielte es dabei Platz 1 in der werberelevanten Zielgruppe. Die zweite Saison folgt im Oktober. Dies ist zwar ein besseres Ergebnis, als Quizduell vorweisen kann, wurde aber in einer weniger wettbewerbsreichen Medienlandschaft erzielt. Das Urteil der deutschen Quizspieler bleibt damit abzuwarten.

Kostenlos für Android und iOS

Das erste Quizdom-Match hierzulande entschied übrigens BMW gegen Audi und Mercedes für sich. Auf die von Quizdom gestellte Frage, schaltete BMW zuerst und twitterte korrekt, dass die „vier Takte beim Viertaktmotor Ansaugen, Verdichten, Arbeiten, Ausstoßen“ heißen. Seit dem 27. September können nun alle Smartphone-Nutzer ihr Wissen testen. Die App ist kostenlos für Android und iOS verfügbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*